9. Juni 2022

Rauchsuchtgedicht

Tabakblätter zerpflücken, daraus zwischen Rippen und Rücken Rauch drücken. Herzen zerstückeln, weil Familien wie bei mir, durch Lungentod auseinanderrücken. Von klein auf auf Lippen schauen, die auf Kippen kauen. Denkt man kann den Kippen vertrauen. Süchtig und tüchtig in die Sucht flüchtig. Pechschwarz geteerte Gräber. Metastasen von Hirn bis Leber. Rauchsucht schaufelt Gräber.
22. April 2022

Schatten/Reim & Hybris/Sein

Überheb mich Werfe Schatten Bin überheblich Unerträglich Früher auf mich Übermütig Jetzt auf dich? Unterschätz mich Unersetzlich Das bin ich Bin unglaublich Anschaulich Vertrau nicht Bin traurig Ganz schaurig Unaus gebaut ich Hab geglaubt ich Bin beschaulich Und bescheiden Ists ein beneiden? Blöde Zeitn! Hybris? ich? Wahrscheinlich Auf Schatten Scheiß ich Ich lieb nur Das weiß ich Selbstüberschätzung Fühl mich klein …Ich c.m.
13. April 2022

Eigentlich,

ein Angstwort unweigerlich. Ich schweige nicht, eigentlich. Aber weiger mich, zu zeigen mich. Weil eigentlich heisst eigentlich unweigerlich: Ich trau mich nicht zu sagen was das Herz mir bricht. c.m.